Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 00:28

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Das Tamino-Klassikforum als Summe seiner Mitglieder Vol. 2 (2013)

Dieser Thread schläft immer wieder gern ein - und dabei ist er so wichtig. Auch ich stehe manchmal vor der Frag, ob es wiederbelebt werden sollte, zeigt er doch auch, daß Mitlieder die vor einiger zeit das Forum als "unverzichtbar" bezeichnet haben, plötzlich verschwunden sind. Das ist natürlich kein "Tamino" Problem, das ist ein Symptom des Internet.. 2017 ist es uns aber gelungen die Mitgliederliste aufzustocken , bzw zu regenerieren.Wie lange dieser Trend anhält, das weiß ich natürlich nicht,...

Gestern, 23:16

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die großen Schallplattenaufnahmen der Digitalära

Hier nun meine zweite Nominierung "Großer Schallplatten der Digitalära" Sie ist dem Sinfonien-Zyklus von Ferdinand Ries gewidmet. Na gut, wird mancher denken, Alfred ist ein großer Bewunderer von Ferdinand Ries, das isr seine Privatsache. Wieso stellt er aber ausgerechnet diewsen Zyklus vor ? Was ist daran so "groß" ? Die Größe dieses Zyklus darin zu sehen, da0 diese Musik IMO großartig ist, oder daß ein Komponist hier ausgegraben wurde, sondern daß die erste, etwa 1999 erschienen CD siese Zyklu...

Gestern, 22:57

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ersteindrücke bei Klassik-CDs - wie zuverlässig sind die?

Ich grabe diesen seit 5 Jahren ruhenden Thread aus, weil das Thema immer noch hochaktuell ist - und vermutlich immer bleiben wird. Mir persönlich geht es oft so, daß CDs die ich vor etlichen Jahren abgelehnt habe, plötzlich mein Gefallen finden. Warum das so ist, ist im einzelnen verschieden, es könnt unter anderem sein, weil mich der Kontakt mit diesem Forum "abgehärtet" hat, aber es gibt natürlich auch andere Parameter. mfg aus Wien Alfred

Gestern, 22:48

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Über die Reputation von CANTON Lautsprechern

Es ist natürlich eine Frage, was von einem Lautsprecher erwartet wird. Soll er "spektakuär" oder "durchsichtig" klingen, "Klangfarbetreu" oder "musikalisch", etc etc. Ich erinnere mich welchen Moden LS.Konstruktionen seit meiner Jugend unterworfen waren. Damals wurde die Baßrefolexbox mehr oder weniger als obsolet betrachtet, es kam das "geschlossene Gehäuse", gelegentlich auch "unendliche Schallwand" genannt. Die Fehler die solch ein Gehäuse produzierte waren andere, als die beim Baßreflexgehäu...

Gestern, 16:40

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die großen Schallplattenaufnahmen der Digitalära

Natürlich ist es so, dass die persönlichen Vorlieben bei der Nominierung eine Rolle spielen, aber ich bin bei meiner Auswahl auch ein wenig bedacht, daß allgemeine Aspekte, wie "Langzeittauglichkeit" eine Rolle spielen. Die vorliegende Aufnahme aller Beethoven Sinfonien hat bei ihrem Erscheinen viel Staub aufgewirbelt und sie hat sich einen gewissen Platz erobert. Thielemann wurde zeitweise mit Furtwängler, dann wieder mit Karajan verglichen, zwei Dirigentenpersönlichkeiten, die unterschiedliche...

Gestern, 12:56

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die großen Schallplattenaufnahmen der Digitalära

Die großen Schallplattenaufnahmen des 20. Jahrhunderts Liebe Forianer, Die CD ist in etwa 35 Jahre alt, wobei die Grenze gleitend ist, digital aufgenommen wurde seit etwas 1980, die ersten CD Player in unseren Breiten wurden - so ich mich richtig erinnere - etwa 1983 verfügbar. Das Angebot an CDs war damals bei etwa 50 Stück und kein Händler wollte sowas auf Lager haben, "weil sie diese Technik sowieso nicht durchsetzen werde". Im Gegenzug dazu wurde vor etwas 15 Jahren das Ende der CD verkündet...

Samstag, 20. Januar 2018, 23:35

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Antonio Cortis - "Spanischer Caruso"

Die Preiser CD ist leider gestrichen, dachte ich bedauernd. Dann fand ich die 2 anderen Alternativen und war getröstet. Irgendwie hatte ich in letzter Zeit zuviele Doubletten gekauft. Um weiteres in dieser Richtung zu verhindern sah ich bei den Schellack-Stimmen nach und siehe da - die Preiser-Ausgabe ist in meiner Sammlung !!! Die Stimme ist wunderbar - und ohne diesen Thread - den ich erst heute gelesen habe -hätte ich sie vermutlich nie entdeckt- Zum Klang: Das ist nicht verwunderlich, denn u...

Samstag, 20. Januar 2018, 22:52

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Über die Reputation von CANTON Lautsprechern

Zitat @: grundsätzlich ist ein Drei- bis Vierwegekonzept mMn. im Vorteil - wie der Entwickler Hr. Pawel die 2-weg Ensemble so hingebracht hat ist mir weiterhin ein Rätsel Mir nicht, denn ein Zweiwegsystem ist die bessere Lösung. wenn die Anforderungen stimmen Sie haben je nack Konstruktion das bessere Impulsverhalten, eine bessere Kontrolle über das Rundstrahlverhalten. wemoger Interferenzen innerhalb einer Box- Warum werden dann nur so wenige Zweiwegesysteme angeboten ? Zum einen haben sie Ein...

Samstag, 20. Januar 2018, 22:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Lautsprecher oder Kopfhörer?

Ich hatte eigentlich immer echt gute Lautsprecher. Aber keinn noch so guter Lautsprecher kommt in punkto Klangfarbentreue an einen auch nur mittelmäßigen Kopfhörer heran. Bezüglich "Kanaltrennung" Bei Multikanalaufnahmen ist sowieso in bezug auf haturnahe Räumlichkeit Hopfen und malz verloren (Wobei man da - so man es kann - eindrucksvolleren Klang und Räumlichkeit erzielen kann. DECCA PHASE 4 Aufnahmen waren solch ein Beispiel . ob die übertragung auf CD geglückt ist - das weiss ich nicht. Aber...

Samstag, 20. Januar 2018, 18:47

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

AKTIVE PIANISTEN UNSERER TAGE – Die “unaffektierte Brillanz” des Alfredo Perl

Einer der Vozüge von Musik, die man in seiner Jugend verschmäht, liegt darin, daß man sie im Alter als "Neuentdeckungen" erleben kann. So ergeht es mir mit der Musik von Franz Liszt im allgemeinen - und mit der Klaviersonate in h-moll im besonderen. Ich habe die abgebildete CD mit Alfredo Perl, die ich damals im Juli 2017 vorgestellt und gleich selbst bestellt habe soeben gehört. Der Gesamteindruck war heute phantastisch. Daß Alfredo Perl ein Pianist der ersten Reihe ist, das ist bekannt, aber v...

Samstag, 20. Januar 2018, 16:02

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ferdinand Ries - Wer kennt den schon? - ein Beethoven Epigone

Zitat Carl: Auf die Idee bin ich auch schon gekommen. Kann ich aber so nicht abgeben. Ist eine Beethovensinfonie bei rausgekommen. Da hat er wohl die Nr 5 von Ries erwischt, das ist die, die am Beginn wirklich an die 5 erinnert, wenngleich hier nichts wirklich kopiert wurde, Allenfalls wurde hier nachempfunden und gewisse Phrasen gewissermaßen spiegelbildlich vertauscht Bedauerlicherweise kann ich das nicht besser ausdrücken. Als ich diesen Beginn knapp nach Erscheinen der CD erstmals hörte, da...

Samstag, 20. Januar 2018, 15:45

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Ich finde es ganz interessant, darauf hinzuweisen wo "der arme Schubert" seine Freunde, Gönner , Förderer und Sympathisanten hatte: Hier eine Kurzbiographie (ausführlicher bei WIKIPEDIA) eines der der Unterzeichneten des Brieges des Steiermärkischen Musikvereines; Johann Ritter von Kalchberg (1765 -1827 lat WIKI) (1765-1837 laut österreichischen Quellen) war ein österreichischer Schriftsteller, Historiker und Politiker. Er stammte aus bester Familie, wurde auf Schloß Pichl geboren. bekam Privatu...

Freitag, 19. Januar 2018, 15:11

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Franz Schubert war nicht so unterschätzt, wie man heute allgemein zu glauben geneigt ist, hätte er länger gelebt wär er schon zu Lebzeiten hochberühmt geworden, beliebt war er ja schon. Man beachte den Kreis seiner Bekannte, Gönner und Freunde. Hier ein Brief vom Steiermärkischen Musikverein an Schubert: Zitat Euere Wohlgeboren ! Die Verdienste, welche Sie um die Tonkunst sich bereits erworben haben, sind zu allbekannt, als das der Ausschuß des steiermärkischen Musikvereins nicht auch davon Kund...

Freitag, 19. Januar 2018, 02:07

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ferdinand Ries - Wer kennt den schon? - ein Beethoven Epigone

Zitat Es ist zuallererst Ries. Eine sehr gute Beobachtung, die ich noch aus meiner subjektiven Betrachtung ergänzen möchte. Es gibt generell weniger epigonale Werke als man allgemein behauptet. Ich glaube, es war im Booklet einer der Ries CDs, wo über das Thema ob Ries ein Epigone Beethoven sei, sinngemäß stand, welch eine ambivalente Behauptuing das sei - und falls sie stimmen sollte - welch ein Kompliment an Ries. Wer Beethoven auch nur annähernd imitieren kann, der muß schon wirklich ganz ob...

Donnerstag, 18. Januar 2018, 23:58

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Was hört Ihr gerade jetzt ? (Klassik 2018)

Heute war ich mit allerleic Problemen miene Filmproduktion betreffend, sodaß ich erst jertz dazukomme Musik zu hören. Ich werde etwas tiefer in die Klavierwerke ders Ehepaares Herzogenberg eintauchen- Ab morgem wioeder mit voller Kraft im Forum.... mfg aus Wien Alfred

Mittwoch, 17. Januar 2018, 23:43

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die bedeutendste Symphonie zwischen Beethoven und Brahms?

Meine Lieben Offenbar hat mich schon der Altersblödsinn in voller Stärke gepackt, denn selbst nach dreimaligem Lesen des Eröffnungsbeitrags konnte ich keine Stelle orten wo nach DREI Sinfonien gefragt wurde (Ich finde diesen Thread übriegens sehr interessant, bin allerdings froh, daß der Krieg der Sinfonien nur virtuell ausgetragen wird, sonst gäbe es vermutlich arge Blessuren) Ein weiterer Hinweis auf den Verfall meiner Person ist die Tatsache, daß ich mit Bertarido vom progressiven Flügel des ...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 16:48

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Johann Strauss jr (1825 -1899) - ein Ausnahmemusiker seines Genres

Zitat Wie hätte wohl eine Symphonie von Johann Strauss geklungen? Leider werden wir es nie erfahren. Er wird genau gewusst haben, warum er es nicht gemacht hat Seine Domäne waren eben die Walzer (auch Konzertwalzer) Polkas, Mazurken etc-- Wie erwähnt war seine Oper nichr erfolgreich, und das git auch für die meisten Operettem Die "Nacht in Venedig" war ein veritabler Flop und wurde durch zahlreiche Umarbeitungen und ergänzungen von fremder Hand erst publikumswirksam gemacht. "Wiener Blut" ist e...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:51

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Franz Schubert - seine Freunde und sein Umkreis

Wir begegnen im Zusammenhang mit Schubert einerseit vielen Zeitgenossen, die zwar Insidern und den historisch interessierten Klassikhörern heute noch dem Namen nach bekannt sind, andrerseits auch vielen bekannten Größen der Vergangenheit, die vielleicht bei flüchtigem Hinsehen nicht unbedingt mit Schubert in Verbindung gebracht würde. So zum Beispiel Franz Xaver Mozart (1791-1844), einer der Söhne Mozarts, der immer wieder als "Wolfgang Amadeus Mozart II" oder "Wolfgang Amadeus Mozart, Sohn" in ...

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:56

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur – Musik, Krankheit und Politik

Es mag an die zwanzig Jahre her sein, daß ich Schumanns 2. nicht gehört habe. Das gilt auch für die anderen Schumann Sinfonien, wobei die Sinfonie Nr 1 "Frühlingssinfonie" eine Ausnahme macht. Sie wurde unlängst hier im Forum in den Focus gesetzt, und bei dieser Gelegenheit habe ich sie erneut gehört und bewertet. Ich war damals überrascht und hingerissen, konnte meine einstige Ablehnung nicht verstehen. Ein Einzelfall ? Oder würde sich dieses Wunder bei den anderen Sinfonien wiederholen ? Ich h...