Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 372.

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 13:14

Forenbeitrag von: »nala«

eine verbotene Köstlichkeit

Darf man eigentlich das Wort "Negerküsse" noch verwenden und gibt es noch das Buch "10 kleine Negerlein". Denn dieses Wort darf man ja nicht mehr verwenden - somit ist es vom aussterben bedroht

Mittwoch, 19. November 2008, 09:56

Forenbeitrag von: »nala«

Boheme

Liebe Serverina, ich bin beim Lesen Deiner Zeilen draufgekommen, daß ich etwas (untertrieben) - kritischer werden muss. Ich lasse mich einlullen von der schönen Musik Puccinis, finde ein paar Dinge nicht so passend, alles in allem nicke ich aber und gehe zufrieden nach Hause. Das mit Eröd zum Beispiel ist mir auch nicht aufgefallen und ich wundere mich sehr. Wir waren zu dritt im Kino - vielleicht weil die andren so euphorisch über den Film dachten, habe ich mich anstecken lassen. Deine Kritik t...

Dienstag, 18. November 2008, 13:18

Forenbeitrag von: »nala«

bohéme

komisch, mir hat der Film gut gefallen. Aber alles was Severina geschrieben hat, stimmt wirklich. Ich habe halt manchmal geschmunzelt, z. Bsp. bei der Schneeszene, so kitschig, wirklich "bühnenreif" aber für einen Film zu überzogen. Ob´s Absicht war?? oder unser Operndirektor als lüsterner Alter, er hat es sehr gut hingekriegt, wobei sein Gesinge ja wiederum synchronisiert war und wozu braucht das wer, ihn im Film dann zu sehen? Jetzt hab ich aber wieder Lust auf die echte Bohéme bekommen und we...

Montag, 17. November 2008, 18:15

Forenbeitrag von: »nala«

über Puccini

"...si rammenti quante volte le dissi ch´io temeva la fine di Donizetti,cioé rammollimento cerebrale!..." "Sie erinnern sich, wie oft ich gesagt habe, daß ich ein Ende á la Donizetti befürchte, nämlich das der (syphilitischen) Hirnerweichung." 23. März 1903, Giulio Ricordi an Illica ....übrigens ein wunderbarer Thread, hab ich glatt alle Zeilen verschlungen

Samstag, 8. November 2008, 18:15

Forenbeitrag von: »nala«

Roberto Devereux - Graf von Essex

Na dann will ich mich auch wieder reinstürzen... ... und ich hab mir ein wunderbares Sujet gesucht. Das Objekt der Begierde heisst Roberto Devereux und ich hatte das Glück, diese Oper Donizettis an der Wiener Staatsoper mit Edita Gruberova, Carlos Alvarez und Ramon Vargas zu geniessen. Hervorragend geführt von Marcello Viotti - durch Editas Koloraturartistik und überragender Schauspielkunst herausragend, berührend - vor allem die Schlußszene, wo Elisabetta sich die Perücke vom Haupt zieht und ih...

Samstag, 8. November 2008, 09:53

Forenbeitrag von: »nala«

Wiener Volksoper - TOSCA (Premiere am 12.10.2008)

ich war drin - allerdings war ich wenig begeistert. Ich ging wegen Morten hin und leider war er ein wenig verkühlt, wurde auch angekündigt, daß er trotzdem singen wird - er hat es schön hinbekommen. Als er sich auf dem Gerüst das Hemd aufriss, hat er mich an Michael Jackson erinnert. Der kleine Raum im 2. Akt hatte etwas beklemmendes, war wohl beabsichtigt, etwas mehr als so eine ärmliche Kammer hatte ich mir vorgestellt. Der Herzinfarkt Tosca´s war lächerlich und ich bin nicht befriedigt nach H...

Freitag, 7. November 2008, 18:03

Forenbeitrag von: »nala«

Wiederaufleben - und wie!!!

ohoh - ich hab mich jetzt aber gefreut, als ich sah, daß meine Idee wiederaufgegriffen wurde - werde jetzt auch weiterrecherchieren. Auf diesem Niveau gleich

Freitag, 10. Oktober 2008, 18:29

Forenbeitrag von: »nala«

Kranke in der Oper - schicksalhafte Krankheiten bei Opernfiguren

Liebe Nala, bei Don Giovanni tippe ich auf Herzinfarkt infolge Dauermissbrauchs von Viagra . Der Komtur ist nur das Alibi um diese hochpeinliche Tatsache zu verschleiern. Pfeifender fairerweise und um niemand zu diskriminieren, könnte es aber auch Cialis gewesen sein.......

Freitag, 10. Oktober 2008, 09:05

Forenbeitrag von: »nala«

Kranke in der Oper - schicksalhafte Krankheiten bei Opernfiguren

sehr lustige Beiträge zu so einem traurigen Thema! Was meinen denn die Taminomediziner zu Don Giovannis Herzinfarkt? Hätte er eine Chance gehabt bei sofortiger ärztlicher Versorgung, den Myocardanfall zu überleben? Obwohl er noch singt: "Ho fermo il core in petto" tritt der Angina-pectoris Anfall auf und reißt ihn mitten aus dem Leben.

Dienstag, 9. September 2008, 10:00

Forenbeitrag von: »nala«

Wurde Robert Schumann zum Tode verurteilt?

"Daß Clara Robert in der Irrenanstalt nie besuchte, und ihm den ersten Brief erst auf Bitten von Doktor Richarz am 12. September (!!) schrieb, kratzt das Bild von der treusorgenden Ehefrau doch sehr an." Lieber Heinz um für Claras Verhalten eine Erklärung zu bekommen, muss man vielleicht wissen, daß in der modernen Anstalt Dr. Richarz´ seine Patienten nach der aus England stammenden Methode "no restraint" behandelt worden sind. Eine der vielen Neuerungen war demnach die völlige Trennung der Geis...

Mittwoch, 3. September 2008, 09:47

Forenbeitrag von: »nala«

RE: HÄNDEL-Jahr 2009

Dank für die GratULLItion. Freu mich schon sehr und Danke auch für den Buchtipp!!!

Mittwoch, 3. September 2008, 08:34

Forenbeitrag von: »nala«

RE: HÄNDEL-Jahr 2009

für mich übermorgen: Freitag, 5. September 2008 19:30 Uhr Schloss Esterhazy Haydnsaal "Haydn & Händel" The English Concert Vesselina Kasarova, Mezzosopran Leitung: Harry Bicket J. Haydn: Symphonie Nr.49 f-moll, Hob.I:49 „La Passione“ J. Haydn: Symphonie Nr.64 A-Dur, Hob.I:64 „Tempora mutantur“ G.F. Händel: Arien aus „Alcina“ und „Ariodante“

Mittwoch, 20. August 2008, 19:44

Forenbeitrag von: »nala«

Hinter den Kulissen....

...und Paminens Vater ist der Schöpfer der Oper an sich, denn er schnitzte ja die ZAUBERFLÖTE aus einem Baum heraus. Fein auch, daß der Thread wieder lebendig wurde

Montag, 18. August 2008, 07:45

Forenbeitrag von: »nala«

THE FOG im Opernbetrieb - Pleiten, Pech und Pannen

Fliegender Holländer in Wien Die spinnenden Damen am Anfang des 2. Aktes erwarten die Rückkehr der auf See weilenden Männer. Auf einmal wird an der Tür gerüttelt - die geht leider nicht auf und das Orchester muss abbrechen. Ratlosigkeit.... Es rumpelt und klopft. Die Tür geht auf - ein Hollaender erscheint, es war Ian. Er sprach ein paar lustige Worte und das Spiel konnte fortgesetzt werden.

Freitag, 8. August 2008, 12:07

Forenbeitrag von: »nala«

Hilde Güden - eine unvergessene Stimme

Die Aufnahme unter Carlos Kleiber vom Rosenkavalier mit Jurinac und Güden ist die Sensation unter meinen Platten! Es hat mich gefreut über diese wunderbare Sängerin hier in Tamino mehr zu erfahren. DANKE

Dienstag, 22. Juli 2008, 13:54

Forenbeitrag von: »nala«

Musik und Medizin

Was ist denn mit dem kleinen Oberhoff passiert sei ...... das hat mich zum Lachen gebracht! nun einmal abgesehen von der Psychoanalyse gibt es einen Internisten, der sehr profund über die medizinischen Aspekte und Auswirkungen auf die Musik schrieb, er ist leider schon verstorben, Prof. Anton Neumayr. Er recherchierte außer über die Großen Beethoven, Mozart, Schubert in weiteren Bänden über Weber, Mendelssohn Bartholdy Schumann, Brahms, Bruckner..., wobei er sein Hauptaugenmerk auf ihre Erkranku...

Dienstag, 22. Juli 2008, 12:40

Forenbeitrag von: »nala«

Musik und Medizin

Freud "in" und "an" der Musik Ein Deutscher - Herr Bernd Oberhoff aus Münster, seines Zeichens Diplom-Psychologe, Gruppenanalytiker, Supervisor, Privat-Dozent an der Universität Kassel für "Soziale Therapie" und langjähriger Kammerchor-Leiter (Preisträger) diagnostiziert in einer neuerschienenen "musikpsychoanalytischen Studie" bei Mozart PERVERSES UND SADISMEN!! Die Ursache sei zuwenig Milch in der Mutterbrust! Die Auswirkung - basierend auf der Lehre Freuds bewirkt, daß auf derartige Demütigun...

Montag, 14. Juli 2008, 11:42

Forenbeitrag von: »nala«

Stimmen, die wir niemals hören werden: Pauline Garcia-Viardot - mehr als nur die kleine Schwester

wahrscheinlich über den gemeinsamen Freund Hans von Bülow ist auch Richard Wagner im Hause Viardot aus und ein gegangen. Ihm hat Wagner eine Stelle als Konzertmeister in München vermittelt. Es gibt auch ein Büchlein über den Briefverkehr zwischen Pauline und Richard und es ist anzunehmen, daß bei den gemeinsamen Zusammenkünften auch gesungen wurde. Gestern habe ich auf der HP der Baden-Badener Philharmonie gestöbert und folgenden Eintrag entdeckt: Es gibt regelmäßig Konzerte zum Saisonhöhepunkt....

Sonntag, 13. Juli 2008, 09:57

Forenbeitrag von: »nala«

TRAVIATA

St. Margarethen lebt! Gestern abend verbrachte ich einen wundervollen, etwas stürmischen Abend im Römersteinbruch. Volles Haus. Zur Einstimmung schlendern schon als Pariser verkleidete Statisten aus der Jahrhundertwende durch die "Spritzer" trinkenden Menschengruppen. Stimmlich gut bis auf den Germont senior. Etwas gehudelt wurde beim Takt. Wahrscheinlich des Wetters wegen. Es gab dann auch keine Pause - der Grund sicherlich, daß nach Beginn der 2. Hälfte die Kartenpreise bei Schlechtwetter nich...

Freitag, 11. Juli 2008, 09:51

Forenbeitrag von: »nala«

Stimmen, die wir niemals hören werden: Pauline Garcia-Viardot - mehr als nur die kleine Schwester

als ich - ich als Nala - vor Jahren am Montmartre für 3 Monate gelebt habe - Rue des Abesses - habe ich mich mal in die Rue de Douai geschlichen um Pauline nahe zu sein. Die Straße befindet sich im 9'eme arrondissement und man spürt leider nicht mehr viel..... Es ist gleich um die Ecke von Pigalle - Blvd. de Clichy ist der Parallelboulevard - und das ist ja heutzutage nicht mehr die beste Adresse Zur damaligen Zeit, als Toulouse-Lautrec sich dort herum "trieb" war es noch anders. Letzte Woche wa...